Finden Sie 4.739 aktuelle Stellenangebote

Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Ergotherapeut/in

Berufsbild:

Die 3-jährige schulische Ausbildung zur Ergotherapeutin/zum Ergotherapeuten eröffnet vielfältige berufliche Perspektiven. In der Ergotherapie wird mit Menschen aller Altersstufen gearbeitet, deren selbstständige Lebensführung durch eine Krankheit oder Behinderung eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht ist. In der Therapie werden gezielt Aktivitäten ausgewählt und an die Bedürfnisse der Patienten angepasst. Die Aktivitäten werden unter Einbeziehung des sozialen Umfeldes trainiert.

Ergotherapeuten/innen arbeiten zum Beispiel im Bereich:

  • Arbeitstherapie in Werkstätten und Integrationseinrichtungen
  • Geriatrie in Rehabilitationseinrichtungen und Altenheimen
  • Neurologie in Akut- und Rehakliniken
  • Orthopädie in Kliniken und ergotherapeutischen Praxen
  • Pädiatrie in ergotherapeutischen Praxen und Förderzentren
  • Psychiatrie in Kliniken und Wohnheimen

In diesen Fächern werden Sie unterrichtet:

  • Berufs- und Staatskunde
  • Fachenglisch
  • Deutsch und Dokumentation
  • Gesundheitslehre und Hygiene
  • Biologie, Anatomie und Physiologie
  • Krankheitslehre und Arbeitsmedizin
  • Arzneimittellehre
  • Psychologie und Pädagogik
  • Medizinsoziologie und Gerontologie
  • Grundlagen der Ergotherapie
  • Prävention und Rehabilitation
  • Ergotherapeutische Verfahren (Fachtheorie)
  • Ergotherapeutische Verfahren (Fachpraxis)
  • Adaptierende Verfahren
  • Handwerkliche und gestalterische Techniken
  • Spiele, Hilfsmittel und technische Medien
  • Erste Hilfe

Die praktische Ausbildung gliedert sich in:

  • den psychosozialen (psychiatrischen/psychosomatischen) Bereich,
  • den motorisch-funktionellen, neurophysiologischen oder neuropsychologischen Bereich
  • und den arbeitstherapeutischen Bereich.

Dauer:

  • 3 Jahre, beginnend jährlich im September,
  • Umfang: 2.700 Unterrichtsstunden/ 1.700 Arbeitstherapiestunden

Art des Abschlusses:

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung „Ergotherapeutin/ Ergotherapeut".

Möglichkeit der dualen Ausbildung:

Durch die Kooperation mit der Hamburger Fern-Hochschule besteht die Möglichkeit der dualen Ausbildung. Das Studium beginnt im 2. Ausbildungsjahr und wird berufsbegleitend zum Bachelor of Science (B.Sc.) fortgeführt. Unter bestimmten Voraussetzungen ist ein Studium auch ohne Abitur möglich.

Die Ausbildung ist zertifiziert nach:

  • WFOT (Weltverband der Ergotherapeuten)

Teilnahmevoraussetzung:

Möglichkeit 1:

  • Gesundheitliche und persönliche Eignung
  • Mittlerer Schulabschluss
  • Möglichst praktische Vorerfahrung (z.B. einschlägige Berufserfahrung, Vorpraktikum, Freiwilliges Soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst)

Möglichkeit 2:

  • Gesundheitliche und persönliche Eignung
  • Hauptschulabschluss
  • Erfolgreich abgeschlossene mind. 2-jährige Berufsausbildung
  • Möglichst praktische Vorerfahrung (z.B. einschlägige Berufserfahrung, Vorpraktikum, Freiwilliges Soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst)

Kosten:

Ausbildungsgebühr: 35 x 270,00 €, Anmeldegebühr: einmalig 150,00 € (Anmeldegebühr wird mit der Novemberrate des Schulgeldes rückvergütet), Prüfungsgebühr: einmalig 200,00 €

Fördermöglichkeiten:

Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Schüler-BAföG Förderung. Wir beraten Sie gerne!

Weitere Informationen erhalten Sie

telefonisch unter: 0800 / 10 20 580 (Mo. - Do.: 08.30 - 16.30 Uhr, Fr.: 08.30 - 15.00 Uhr)

per E-Mail an: bildungsportal@ggsd.de

oder im Internet unter: www.ggsd.de/ausbildung



Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf oberfrankenjobs.de - vielen Dank!