WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W) IM BEREICH STRATEGIE UND NETZWERKE Kennziffer: ISC-2016-48 in Alzenau / Hanau

von Fraunhofer-Institut für Silicatforschung

Stellenbeschreibung

DIE FRAUNHOFER PROJEKTGRUPPE IWKS SUCHT FÜR IHREN STANDORT IN ALZENAU ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE/ EINEN

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W) IM BEREICH STRATEGIE UND NETZWERKE


Die Fraunhofer Projektgruppe IWKS (ISC) ist Teil der Fraunhofer-Gesellschaft, die mit über 60 Instituten eine der führenden Organisationen für angewandte Forschung in Europa ist. Die Projektgruppe widmet sich der Entwicklung neuer Recycling
Technologien und Substitute für knappe Roh- und Wertstoffe. Zudem werden ressourcenstrategische Studien durchgeführt, um die Verfügbarkeit von Rohstoffen im Gesamtprozess der Gewinnung, Nutzung und Nachnutzung bewerten zu können.


Ihre Aufgabengebiete beeinhalten unter anderen:

  • Entwickeln, Aufbauen und Pflegen von wissenschaftlichen Netzwerken für die Projektgruppe IWKS
  • Führen und Leiten der Regionalstelle Untermain des bayerischen Ressourcen-Efficienzzentrums
  • Planen, Organisieren und Durchführen von Workshops, Vortragsveranstaltungen zum Thema Ressoucen
  • Beratung und Unterstützung von KMU-Betrieben aus der Region und Beantragen von Fördergeldern
  • Aufbau und Pflege einer Arbeitsplattform "Ressourcen"


Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einer der folgenden Fachrichtungen:
  • Werkstoffwissenschaft
  • Chemie
  • Umwelttechnik
  • Verfahrenstechnik
  • Promotion ist erwünscht


Was Sie erwarten können

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit sowie ein hohes Maß an Selbstständigkeit
  • Modernes und innovationsfreudiges Arbeitsumfeld
  • Flexible Arbeitszeitmodelle
  • Leistungsbezogene Vergütung
  • Strukturierte Einarbeitung sowie Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten


Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.


Die Fraunhofer Projektgruppe IWKS (ISC) ist Teil der Fraunhofer-Gesellschaft, die mit über 60 Instituten eine der führenden Organisationen für angewandte Forschung in Europa ist. Die Projektgruppe widmet sich der Entwicklung neuer Recycling Technologien und Substitute für knappe Roh- und Wertstoffe. Zudem werden ressourcenstrategische Studien durchgeführt, um die Verfügbarkeit von Rohstoffen im Gesamtprozess der Gewinnung, Nutzung und Nachnutzung bewerten zu können.


Wenn Sie an dem beschriebenen Themenfeld interessiert sind, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen möglichst online über den oben stehenden Link. Im besten Fall lernen wir uns bald persönlich kennen!Bei konkreten Fragen zur Stelle können Sie sich auch direkt an den folgende Ansprechpartner wenden:


Prof. Dr. Rudolf Stauber
Mail: personal.iwks@isc.fraunhofer.de
Tel.: 06023-32039-777
Https://www.iwks.fraunhofer.de
Https://www.isc.fraunhofer.de


Fraunhofer-Institut für Silicatforschung
Projektgruppe IWKS
Herrn Prof. Dr. Rudolf Stauber
Brentanostr. 2
63755 Alzenau
http://www.isc.fraunhofer.de
Kennziffer: ISC-2016-48

Bewerbungsfrist: 30.11.2016

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf oberfrankenJOBS.de.

Zusätzliche Informationen zum Job

Anzeigenart
Stellenangebot
Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragsart
Befristete Anstellung
Berufliche Praxis
mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung
Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie
Produktion, Forschung, Entwicklung / Forschung und Entwicklung
Arbeitsort
Brentanostr. 2 , 63755 Alzenau / Hanau

Unternehmensprofil Zusätzliche Informationen zum Arbeitgeber

Offene Stellen
11 Jobs bei Fraunhofer-Institut für Silicatforschung
Mitarbeiter
230
Webseite

Arbeitsort auf der Karte